Drumcircles

Drumcircles

Immer wieder neu:
Ein Drumcircle ist eine geführte Gruppenimprovisation, in der ein Stück spontan durch das Zusammenwirken aller Beteiligten entsteht.

Für jeden geeignet:
Es sind dafür keine musikalischen Vorkenntnisse nötig , da es dabei nicht in erster Linie um musikalische Kompetenz, sondern um das Teamwork und die Bereitschaft zu Kommunikation und Zusammenarbeit geht.

Alle machen mit:
Jeder Beteiligte ( in einem Drumcircle gibt es keine Zuschauer, da jeder mitmachen kann) gibt nach seinen Möglichkeiten einen Beitrag und kann ausprobieren, etwas riskieren, agieren und reagieren.

Mit Unterstützung:
Der Leiter des Drumcircles ist Moderator und Helfer, der die Gruppe bei ihrer Komposition unterstützt.Er bietet einfach strukturiertes rhythmisches Material an, das der Gruppe einen gemeinsamen Beat ermöglicht und hilft ihr durch verschiedene interaktive Kommunikationsformen.

Selbst ausprobieren:
Im Laufe des Drumcircles kann die Gruppe durch das wachsende Vertrauen in sich und die anderen das angebotene Material variieren, verändern und damit selbst kreativ werden.

Teambuilding mit Spaß und ohne Stress:
Da im Drumcircle alle Beteiligten unabhängig von ihrer Vorbildung und Hierarchien einen gleichwertigen Beitrag leisten können, der die Möglichkeiten der Gruppe darstellt, ist ein Drumcircle ein effektives Training in Sozialkompetenz und Teamfähigkeit, das auch noch Spass macht, entspannt und neue Energien bringt.

Weltweit:
Aus diesem Grund werden inzwischen Drumcircles in vielen Unternehmen (vor allem in den USA, wo diese Methode von Arthur Hull enwickelt wurde www.drumcircle.com) erfolgreich eingesetzt.

In Ihrer Firma oder Ihrem Tagungsort:
Das trommelmobil verfügt über ausreichend Instrumente, um Drumcircles bis zu 80 Personen durchzuführen, und bringt diese zu Ihrem Veranstaltungsort mit.